www.foerde.news

- Nachrichten -

Gestört aber GeiL rockt Flensburg

von

Viel los, war beim Hauptact "Gestört aber GeiL" - Fotos: Thomsen / Foerde.news

Es ist derzeit eines der angesagtesten DJ -Projekte um Nico Wendel. Im Oktober 2010 wurde das Projekt „Gestört aber GeiL“ gegründet.

Gestört aber GeiL (GaG) feierte seinen Durchbruch auf dem Sputnik Springbreak im Jahr 2012.

Ihre erste veröffentlichte Single Unter meiner Haut war ein Cover des gleichnamigen Songs von Elif aus dem Jahr 2013, das Gestört aber GeiL mit Koby Funk und Wincent Weiss aufnahm. Die Single erreichte im Juli 2015 Platz sechs der deutschen Charts und wurde mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

-Anzeige-

www.förde.news

Anfang Januar 2016 erschien ihr erstes Album, mit dem Titel Gestört aber GeiL. Das Album kletterte in den deutschen Albums Charts auf Platz zwei. Das darauffolgende Album mit dem Namen #ZWEI erschien am 21. Juli 2017.

In der Branche aufgefallen und motiviert durch diese Anfangserfolge, ging Gestört aber GeiL in Deutschland auf Tour. Unter anderem auf Open-Air-Festivals, wie das Husum-Open-Air im Sommer 2019, in vielen großen Hallen in der Republik und am vergangenen Samstag endlich auch in der Flens-Arena in Flensburg.

Vor dem Hauptakt hat der Veranstalter „Streeseman-Media“ diverse kleinere DJs die Bühne überlassen. Die DJs JayCee, Benito, 2 Elements, Louis Garcia sowie der Youtuber Leon Machere heizten dem Publikum ein. Leider interessierte die Musikfanatiker nur der Hauptakt. So blieb die Halle vor dem GaG-Gig weitestgehend leer. Leon, der letzte Akt am Abend, mußte von der Bühne aus zusehen wie sich die Halle, während seines Auftritts wieder leerte. Keine schöne Geste des Publikums, aber auch eine klare Ansage für den Qualitäts- oder Richtungsunterschied.

Die Fans feierten Ihre Stars in Partylaune und genossen einen weitgehend friedlichen Abend. Einziger nennenswerter Wehrmutstropfen war ein Konzertgast, der betrunken mit Getränkedosen um sich warf und eine junge Frau verletzte, die mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden mußte.

Im Resümee kann man sagen, dass es für Fans, Gestört aber GeiL und den Veranstalter eine gelungene Veranstaltung war.


---------------------------------------------------
-Anzeige-

www.foerde.news


www.förde.news

Anfang Januar 2016 erschien ihr erstes Album, mit dem Titel Gestört aber GeiL. Das Album kletterte in den deutschen Albums Charts auf Platz zwei. Das darauffolgende Album mit dem Namen #ZWEI erschien am 21. Juli 2017.

In der Branche aufgefallen und motiviert durch diese Anfangserfolge, ging Gestört aber GeiL in Deutschland auf Tour. Unter anderem auf Open-Air-Festivals, wie das Husum-Open-Air im Sommer 2019, in vielen großen Hallen in der Republik und am vergangenen Samstag endlich auch in der Flens-Arena in Flensburg.

Vor dem Hauptakt hat der Veranstalter „Streeseman-Media“ diverse kleinere DJs die Bühne überlassen. Die DJs JayCee, Benito, 2 Elements, Louis Garcia sowie der Youtuber Leon Machere heizten dem Publikum ein. Leider interessierte die Musikfanatiker nur der Hauptakt. So blieb die Halle vor dem GaG-Gig weitestgehend leer. Leon, der letzte Akt am Abend, mußte von der Bühne aus zusehen wie sich die Halle, während seines Auftritts wieder leerte. Keine schöne Geste des Publikums, aber auch eine klare Ansage für den Qualitäts- oder Richtungsunterschied.

Die Fans feierten Ihre Stars in Partylaune und genossen einen weitgehend friedlichen Abend. Einziger nennenswerter Wehrmutstropfen war ein Konzertgast, der betrunken mit Getränkedosen um sich warf und eine junge Frau verletzte, die mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden mußte.

Im Resümee kann man sagen, dass es für Fans, Gestört aber GeiL und den Veranstalter eine gelungene Veranstaltung war.

Zurück