www.foerde.news

- Nachrichten -

Erfrierungsgefahr

von

Flensburg. Aufgrund der winterlichen Temperaturen besteht insbesondere nachts eine erhöhte Gefahr vor allem für obdachlose Personen, Erfrierungen zu erleiden oder zu erfrieren.

Die Fachstelle für Wohnhilfen der Stadt Flensburg weist darauf hin, dass jede/jeder Bürger/in kostenfrei über die Notrufnummer 110 über hilflose Personen informieren sollte. - Die Polizei überprüft diese Personen in jedem Einzelfall und kann, wenn erforderlich, Hilfsmaßnahmen einleiten.

Helfen Sie Menschen ohne Obdach, die bei großer Kälte in eine Notsituation geraten sind!

Weitere Informationen erhalten Sie auch durch die Fachstelle für Wohnhilfen unter der Telefonnummer 85-2744.


---------------------------------------------------

Zurück