www.foerde.news

- Nachrichten -

Ansteigendes Infektionsgeschehen auch in Flensburg Corona-Pandemie

von

Flensburg

In den letzten Tagen hat das Infektionsgeschehen in Flensburg wieder eine neue Dynamik aufgenommen. Aktuell sind 20 Personen mit dem Virus infiziert (insgesamt sind in Flensburg seit März 2020 101 Infektionen zu verzeichnen). Mit dem heutigen Tag sind 125 Personen in Quarantäne. 3 Personen sind verstorben

Seit den Sommerferien lassen sich die Infektionen im Wesentlichen auf Reisetätigkeiten zurückführen. Allerdings sind es auch immer wieder einzelne Anlässe, die zum Anstieg der Zahlen führen. Zuletzt war dies eine private Feier, die im Ausland stattgefunden hat, an der jedoch eine größere Zahl von Personen aus Flensburg  teilgenommen hat. Gerade solche Veranstaltungen können zu Auswirkungen auf wichtige Einrichtungen unserer Stadt führen. So sind derzeit in der Folge einer solchen Veranstaltung mehrere Schulen betroffen, an denen Tests durchgeführt werden müssen und an denen Quarantänen ausgesprochen werden mussten.

Oberbürgermeisterin Simone Lange zeigt sich besorgt ob der aktuellen Entwicklung: "In Flensburg haben wir es über Monate geschafft die Pandemie im Griff zu behalten. Ich wünsche mir, dass uns das auch in Zukunft gelingt. Angesichts der aktuellen Infektions- und Quarantänezahlen möchte ich daher noch einmal an die Flensburger*innen appellieren, die bekannten Maßnahmen im Kampf gegen Corona ernst zu nehmen. Gerade in einer Jahreszeit, in der wir uns alle häufiger in geschlossenen Räumen aufhalten. Auch wenn es schwerfällt, sollten größere private Feierlichkeiten und Zusammenkünfte auf einen Zeitpunkt verschoben werden, an dem diese wieder bedenkenlos durchführt werden können. Umso schneller wir das Problem Corona in den Griff bekommen, umso schneller ist dieser Zeitpunkt auch gekommen".

 

 


---------------------------------------------------

Zurück