www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Schuby - PKW kollidiert mit Traktor

von

Schuby - Der Ford prallte mit großer Wucht in die Vorderachse des Traktors und rutschte anschließend in den Straßengraben. Foto: Nolte
Zwei leicht Verletzte, ein Ford mit Totalschaden und ein beschädigter Traktor, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag auf der B201 nahe Schuby. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer eines Ford gegen 16 Uhr auf der B201 in Richtung Silberstedt unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang von Schuby wollte er offenbar ein vorausfahrendes Traktorgespann überholen. Der Fahrer des Traktors wollte jedoch in diesem Moment nach links in die Straße Haarredder abbiegen.
 
Der Ford prallte mit großer Wucht in die Vorderachse des Traktors und rutschte anschließend in den Straßengraben. Schwer beschädigt kam der Ford dort zum Stehen. Die Rettungsleitstelle in Harrislee musste anhand der ersten Notrufe von einem schwer verletzten Autofahrer ausgehen und alarmierte einen Rettungswagen und den Schleswiger Notarzt. Auch die freiwillige Feuerwehr Schuby wurde wenig später alarmiert, da es aus dem Unfallfahrzeug zu einer Rauchentwicklung kam.
 
Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen stellte sich glücklicherweise schnell heraus, dass sowohl der Fahrer des Ford, als auch der des Traktors nur leichte Verletzungen erlitten. Beide konnten nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt vor Ort an der Unfallstelle verbleiben. Auch ein Feuer bestätigte sich nicht, die Rauchentwicklung könnte ihre Ursache in den ausgelösten Airbags gehabt haben.
 
An dem Ford entstand ein Totalschaden, er wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der Traktor konnte vor Ort wieder fahrbereit gemacht werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B201 für rund eine Stunde voll gesperrt.

Zurück