Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Pärchen kentert im Sturm mit Segelboot

von

Flensburg - Der Skipper hat bei dem Unfall eine Platzwunde erlitten - Fotos: Thomsen

Trotz des Sturmes und des aufgewühlten Wassers wollten ein Mann und eine Frau am Donnerstagabend einen Törn auf der Förde unternehmen - doch das ging gründlich schief.

Die beiden verloren auf der Förde vor Fahrensodde bei immer noch vorherrschenden Sturmböen bis Windstärke 10 die Kontrolle über die Segeljolle und kenterten, wobei beide ins Wasser stürzten.

Zeugen des Geschehens wählten den Notruf und sorgten für eine Alarmierung des Wasserrettungszuges der Berufsfeuerwehr sowie Rettungswagen und Notarzt.

Doch noch bevor die Retter eintrafen, kam ein anderes Boot den beiden zur Hilfe. Ein Mann steuerte mit seinem Schlauchboot den Havaristen an und brachte die beiden Gekenterten sowie den Havaristen zurück nach Fahrensodde.

Dort wurden beide von den Rettern untersucht. Der Mann erlitt zwar eine kleine Platzwunde am Kopf, ein Transport in die Klinik war aber nicht erforderlich. Die Frau blieb unverletzt.


Zurück