Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Nach Unfall am Citti-Park: Unfallopfer noch im Krankenhaus, aber außer Lebensgefahr

von

Flensburg- Der 81-jährige Autofahrer darf vorerst seinen Führerschein behalten - Archivfoto: Thomsen

Nach dem schweren Unfall auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum „Citti-Park“, bei dem ein Autofahrer mehrere Passanten erfasste und in eine Fensterscheibe fuhr, hat sich der Gesundheitszustand der Beteiligten stabilisiert.
Nach Angaben der Polizei wurden eine 34 Jahre alte Betreuerin einer Jugendgruppe sowie drei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren verletzt.
Die 34-jährige soll einen Beckenbruch erlitten haben, die drei Kinder vor allem Verletzungen an den Beinen. Lebensgefahr soll bei keinem der Verletzten bestehen.
Die bei dem Unfall nicht unmittelbar verletzten restlichen Kinder der Gruppe aus Niedersachsen wurden angesichts der schrecklichen Erlebnisse seelsorgerisch betreut.
Aus dem Krankenhaus wieder entlassen werden konnten der 81-jährige Autofahrer und seine 75 Jahre alte Beifahrerin aus dem Raum Schafflund, die einen Schock erlitten hatten.
Der Führerschein des Mannes wurde zunächst nicht beschlagnahmt, da keine Hinweise auf einen Alkohol- oder Drogenkonsum vorlagen.
Dennoch wird die Führerscheinstelle durch die Polizei über den Unfall unterrichtet. Dort wird dann nach Beurteilung der Sachlage entschieden, ob der Mann beispielsweise seine Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs erneut nachweisen muss oder seine Fahrerlaubnis eingezogen wird.


Zurück