Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Küchenbrand in Niebüll: Eine verletzte Person

von

Eine Person wurde aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben - Fotos: Feuerwehr Niebüll-Deezbüll

In Niebüll hat ein Brand im ersten Obergeschoss eines kombinierten Wohn- und Geschäftshauses am Sonntagmorgen die Feuerwehr, den Rettungsdienst und die Polizei auf den Plan gerufen. Kurz vor 10 Uhr wurden die Einsatzkräfte über den Notruf informiert, dass es in der Hauptstraße brennt. Als die Rettungskräfte ankamen, bestätigte sich die Lage schnell. Da der Zugang zur betroffenen Wohnung unklar war, stieg ein Trupp über eine Steckleiter in die Wohnung im 1. Obergeschoss ein. Während der routinemäßigen Suche nach Personen fanden die Einsatzkräfte eine Person in der Wohnung, die dem bereitstehenden Rettungsdienst übergeben wurde. Da absehbar war, dass mehr Atemschutzträger benötigt werden, wurde auch die Feuerwehr Langstoft alarmiert.

Die Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll erklärte, dass das Feuer in der Küche schnell unter Kontrolle gebracht wurde. Die Brandstelle wurde mit einer Wärmebildkamera überprüft und dabei wurden Teile des Mobiliars und der Deckenverkleidung entfernt. Die Ermittlungen der Polizei müssen klären, wie der Brand ausgebrochen ist.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück