Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Erneuter Feuerwehralarm in Harrisleer Hochhaus

von

Harrislee - Bereits zum siebten Mal hat es in dem Hochhaus dieses Jahr einen Feuerwehralarm gegeben - Foto: Iwersen

Erneut musste die Feuerwehr am Dienstag zu der bereits aus vorherigen Bränden bekannten Adresse in der Straße Hohe Mark ausrücken.

Dort war es erneut zu einem Brand gekommen.

Die von Zeugen gemeldete Rauchentwicklung entpuppte sich in diesem Fall allerdings nicht, wie zuvor, als Kellerbrand - es brannte auf einer Betonplatte oberhalb des letzten Stockwerks im Treppenhaus.

Dort waren nicht mehr definierbare Gegenstände in Brand gesteckt worden.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand schnell löschen. Sie kontrollierten zudem auch den Keller des Hauses, in dem es seit Februar bereits sechs Mal gebrannt hatte - fanden dort aber nichts.

Nach rund einer halben Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatz wieder beenden.

Die Polizei fandet derzeit mit Hochdruck nach dem Täter oder den Tätern. Am Samstag wurde zwar eine Person mit zur Wache genommen, diese konnte jedoch wieder frei gelassen werde, da kein dringender Tatverdacht bestand.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 0461-4840 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Zurück